Fleischerei Handwerk -

Fahrzeug für eisige Temperaturen

Die Winter Fahrzeugtechnik GmbH, Eichenzell, hat einen neuen, ATP-geprüften Tiefkühlausbau mit einem neu entwickelten Kühlaggregat des Typs Pulsor auf den Markt gebracht. „In Zusammenarbeit mit der Firma Carrier, die uns für dieses Projekt das Hochleistungskühlaggregat Pulsor lieferte, ist ein Spezialfahrzeug für extreme Kundenanforderungen im Tiefkühlbereich entstanden“, sagt Geschäftsführer Jürgen Winter und verdeutlicht: „Bei Tests konnten wir Spitzenwerte von -31 °C dokumentieren.“

„Auf Basis des Sprinter L2H2 wurde unser ATP-geprüfter und -zertifizierter Tiefkühlausbau mit einem hervorragenden K-Wert nochmals modifiziert“, erklärt Vertriebsleiter Christian Wenig. Unter anderem werden verbesserte Türgummidichtungen und neuartige, mit Rillen versehene PVC-Streifenvorhänge als Kälteschott hinter den Türen montiert.

Der Vorteil des neuen Hochleistungskühlaggregats Pulsor liegt im Antriebskonzept. Anders als bei direkt angetriebenen Aggregaten wird hier über den Fahrzeugmotor ein Generator - anstelle eines Kältemittelkompressors - für eine kontinuierliche, gleichbleibende Stromerzeugung eingesetzt. „Speziell im Stadtverkehr, der etwa 75 Prozent aller Fahrten ausmacht, ist es wichtig, dass die Kühlleistung nicht motordrehzahlabhängig ist wie bei herkömmlichen Kühlaggregaten. Bei der Pulsor-Baureihe erreichen wir unabhängig von der Motordrehzahl eine gleichbleibend hohe Kühlleistung“, sagt Wenig. So können Leistungsprobleme im niedrigen Drehzahlbereich ausgeschlossen werden, was für die Einhaltung einer lückenlosen Kühlkette extrem wichtig ist. Aktuell ist das neue Antriebskonzept für das Modell Sprinter lieferbar.

© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen