Ticker -

Erster internationaler Digital Agrifood Summit Portugal Gipfel

Portugal ist aufgrund seiner strategisch guten geografischen Lage mit über 1.000 km Küste, mildem Klima sowie einem modernen und innovativen Produktionsgefüge ein wichtiger Exporteur von Nahrungsmitteln, die weltweit als Garantie für Qualität stehen. Obst, Gemüse, Fisch, Konserven, Fleisch, Öl, Süßwaren und weitere hochwertige Erzeugnisse sind schon auf 185 internationalen Märkten erhältlich.

Die Lebensmittelbranche Portugals exportierte 2019 für 6.500 Millionen Euro und die Aussicht für 2020 ist ausgezeichnet. Aus diesem Grund setzt die Branche darauf, die hohe Wachstumsrate des letzten Jahrzehnts, die zurzeit über 10 % der gesamten portugiesischen Exporte darstellt, beizubehalten.

PortugalFoods, Inovcluster, Agrocluster do Ribatejo und Portugal Fresh bilden Portuguese Agrofood Cluster und vereinen das gesamte hochwertige Exportangebot an Lebensmitteln. Das soll mit der 1. Ausgabe des „Digital Agrifood Summit Portugal“ Gipfeltreffens vom 20. bis zum 23. Januar 2021 gefördert werden. Das Gipfeltreffen wird mit der Unterstützung des Staatssekretariats für Internationalisierung, des portugiesischen Landwirtschaftsministeriums, AICEP (Aicep Portugal Global – Portuguese Trade & Investment Agency) und FIPA (Verband der portugiesischen Lebensmittelindustrien) veranstaltet.

„Die aktuelle Lage schränkt zwar die Mobilität ein, aber der Exportimpuls unserer Betriebe darf dadurch nicht gebremst werden. Mit dieser Veranstaltung möchten wir die Chancen der digitalen Umgebung nutzen und weiter vertrauensvolle Beziehungen mit den internationalen Abnehmern knüpfen“, teilt Amândio Santos, Vorsitzender von PortugalFoods und Hauptverantwortlicher von Portuguese Agrofood Cluster, mit. „Unsere wichtigsten Exportziele sind weiterhin die Europäische Union und Länder wie Brasilien und Angola, mit denen eine historische Bindung besteht. Wir beobachten aber auch interessante Anstiege in Ländern wie China, Japan, Südkorea, USA, Kanada, Mexiko, Kolumbien, Peru, Chile, Algerien oder Marokko. Unser Ziel bei diesem internationalen Treffen ist die Konsolidierung unserer Stellung in allen diesen Ländern, egal ob es sich um traditionelle Exportziele oder um neue Märkte handelt.“

Die digitale Veranstaltung stellt sich als globales Treffen mit einem virtuellen Showroom hochwertiger Erzeugnisse auf einer Plattform dar, auf der die portugiesischen Ausstellerbetriebe geschäftliche Besprechungen mit Abnehmern aus über zwanzig Ländern aus aller Welt führen werden. Parallel dazu werden fachliche Workshops stattfinden und es wird einen Bereich für aktuelle Trends geben. Mit allen diesen Angeboten sollen die einzigartigen Eigenschaften der portugiesischen Nahrungsmittel den internationalen Abnehmern nähergebracht werden.

Die Plattform für die Anmeldung ist schon eingerichtet. Interessenten können kostenlos teilnehmen, indem sie das Anmeldungsformular ausfüllen: https://bit.ly/DASP2021

www.somosmint.com

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten