Branche -

Erlössteigerungen bei Frischgeflügel

Das Geschäft mit Geflügelfleisch macht dem Lebensmitteleinzelhandel derzeit viel Freude. Nach Erhebungen der GfK setzte der LEH im ersten Quartal 2012 rund
416 Mio. Euro mit weißem Fleisch um. Gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum ist das ein Plus von 5,6 Prozent. Frisches Geflügelfleisch ist an den Bedienungstheken und im SB-Regal besonders gefragt. Die Erlössteigerung betrug hier 5,2 Prozent auf einen Wert von knapp 310 Mio. Euro. Der wertmäßige Marktanteil von frischem Hähnchenfleisch liegt bei 41,1 Prozent.

Auch in den Niederlanden zeigt die Umsatzkurve nach oben. In den ersten drei Monaten des Jahres hat der Handel Geflügelfleisch im Wert von 142 Mio. Euro an die Verbraucher gebracht - eine Steigerung von zwei Prozent.

Die deutschen Konsumenten kauften im genannten Zeitraum rund 88.000 t Geflügelfleisch. Dabei hat Frischware mit einem Volumen von knapp 60.000 t die Nase weit vorn. Frisches Hähnchenfleisch kommt im ersten Quartal 2012 auf einen mengenmäßigen Marktanteil von etwas mehr als 41 Prozent.

Weitere Links
© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen