Technik -

Effizientes Lager- und Fördersystem

Die Edeka Südwest Fleisch GmbH in Rheinstetten versorgt täglich 1.250 Märkte in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Teile Hessens und Bayerns mit frischen Fleisch- und Wurstspezialitäten. Auf mehr als 40.000 m² werden in den Bereichen Wareneingang, Zerlegung, Fleisch- und Wurstproduktion, Verpackung und Kommissionierung hochwertige Fleisch- und Wurstwaren produziert und zur Auslieferung bereitgestellt.

Der Logistikexperte Meat Processing Systems (MPS), Lichtenvoorde/Niederlande, unterstüzt durch ein modernes und hocheffizientes Lager- und Transportsystem die Produktivität und Effizienz der verschiedenen Produktionsbereiche. So wurden über 4.000 m Fördertechnik mit mehr als 700 Antriebsstationen zum Transport der E1/E2- Gebinde installiert.

Ein Leerkistenlager mit 27.000 Stellplätzen, bestehend aus sieben von einander unabhängigen Lagerblöcken, wurde ins Gesamtkonzept integriert. Dies, gepaart mit einer Förderleistung von 3.500 Gebinden pro Stunde, sorgt dafür, dass immer genügend Leergebinde im Kreislauf zu den verschiedenen Arbeitsplätzen der Zerlegung, Verpackung und dem Wareneingang vorhanden sind.

Gebrauchte Kisten aus der Kommissionierung, der Zerlegung und der Produktion werden über separate Förderlinien den Waschanlagen zugeführt und nach der Trocknung ins Leerkistenlager gespeichert oder über einen Bypass direkt zum Verwendungsort transportiert.

Mit Hilfe einer intelligenten Steuerung aller Anlagenbereiche hat MPS ein flexibles und leistungsfähiges Förder- und Lagersytem installiert, das den hohen Anforderungen eines modernen fleischverarbeitenden Betriebes gerecht wird, so das Unternehmen.

Weitere Links
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten