Branche -

Digital Slicing für Theke und Industrie

Bizerba, Balingen, präsentiert auf der evenord 2017 in Nürnberg (7. und 8. Oktober) seine Neuheiten rund um das Thema Schneiden. Besucher erleben hier unter anderem die neue netzwerkfähige Vertikalschneidemaschine VSI in Aktion. Außerdem sind die Gemüseschneider des Schweizer Herstellers Brunner-Anliker zu sehen, die Bizerba seit dem 1. August 2017 in Deutschland exklusiv vertreibt.

Die VSI zeichnet sich durch einen geringen Energieverbrauch aus und erreicht eine im Vergleich zur Vorgängerserie A400 höhere Schnittleistung. Unternehmen können das netzwerkfähige Gerät in ihre IT-Infrastruktur einbinden und verwalten. Erhältlich ist die VSI in diversen Varianten: Während das Tischgerät im Vorbereitungsraum oder direkt an der Frischetheke Platz findet, sind in der Produktion Geräte mit Förderbandfunktion einsetzbar. Optional steht allen Varianten zudem eine integrierte Kontrollwaage zur Verfügung, mit deren Hilfe Anwender das Zielgewicht genauestens optimieren können.

Die von Hand gefertigten Gemüseschneider von Brunner-Anliker schneiden Gemüse, mahlen Nüsse oder reiben Käse.

Dank des ziehenden Schnitts weist das Gemüse nach der Bearbeitung weniger verletzte Schnittflächen auf als bei vergleichbaren Geräten. Im Resultat bedeutet das: Lebensmittel bleiben länger frisch und weisen höhere Nährwerte auf. Die Geräte erfüllen strenge Hygienevorschriften und arbeiten sehr energieeffizient. Es sind verschiedene Modelle entsprechend des gewünschten Durchsatzes erhältlich.

Darüber hinaus präsentiert Bizerba Wägetechnologie der neuesten Genera­tion – die PC-Waagen KH II 800 und K-Class Flex sowie die kompakteren Modelle XC 100, 300 und 800.

Weitere Links
© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen