Ticker -

Die Zahlen im Griff

Innungsbetriebe, die sich an der aktuellen Umsatz- und Kostenanalyse des Deutschen Fleischer-Verbandes beteiligen möchten, haben noch bis zum 17. November Gelegenheit dazu. Hierbei werden anhand der Kennzahlen der BWA die Stärken und Schwächen des Betriebes herausgearbeitet.

Die Umsätze und Kosten werden hierbei nicht mit dem Durchschnitt verglichen, sondern für jeden Betrieb individuelle Sollzahlen ermittelt. Jeder teilnehmende Betrieb erhält einen ausführlichen aber leicht verständlichen Bericht. Untersucht werden die Zahlen aus dem ersten Halbjahr 2019.

Darüber hinaus werden die wichtigsten Kennzahlen jeden Betriebes in einer Betriebskostenstatistik anonym zusammengefasst. Daher besteht die Möglichkeit, sich mit ähnlich strukturierten Betrieben zu vergleichen.

Eine genauere Erläuterung sowie der Auftrag und ein Fragebogen sind bereits im passwortgeschützten Mitgliederbereich eingestellt. Die erforderlichen Unterlagen und weitere Informationen können auch beim Deutschen Fleischer-Verband in Frankfurt direkt erfragt werden.

Ansprechpartnerin beim DFV ist Martina Schreiner, Tel. 069/63302-270, Fax. 069/63302-120.

www.fleischerhandwerk.de

© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen