Branche -

Die Mefa 2007 in Basel

Vom 17. bis 21. November 2007 trifft sich die Fleischwirtschaft auf der Mefa im Messezentrum Basel/ Schweiz. Vier Jahre nach der letzten Mefa 2003 in Zürich öffnet die Fachmesse ihre Tore jetzt erstmalig parallel zur renommierten Igeho, der internationalen Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Außer-Haus-Konsum.

Ob Nahrungsmittel, Rohstoffe, Halbfabrikate, Technik, Einrichtungen oder Organisationsmittel: Die wichtigsten namhaften Unternehmen der Fleischverarbeitung und der Industrie präsentieren auf der Mefa laut Veranstalter ihre innovativen Produkte, Dienstleistungen und Ideen.

Durch den neuen Mefa-Standort Basel sollen Besucher und Aussteller vom Synergieeffekt der parallel stattfindenden Messen Mefa und Igeho profitieren. Ein weiterer Vorteil im Hinblick auf die Öffnung der Märkte ist die strategisch günstige Lage im Dreiländereck Schweiz/Frankreich/Deutschland, die der Internationalisierung der Fleischbranche Rechnung trägt.

Auf der Igeho-Sonderpräsentation „Snacking Topseller“ werden die Stars des Außer-Haus-Konsums gezeigt: die Snacks. Metzger mit Verkaufsläden können davon sicherlich profitieren.

Der Metzgermeisterverein Basel lädt herzlich zum Besuch ins Metzgerstübli ein, wo man in gemütlicher Atmosphäre Köstlichkeiten wie zum Beispiel die beliebte Kalbsschulter genießen und viele neue Kontakte knüpfen kann!

Mit dem Mefa-Ticket haben Besucherinnen und Besucher auch freien Eintritt zur Igeho 07.

www.mefa.ch

www.igeho.ch

Weitere Links
© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten