Branche -

Deutscher Fleischer-Verbandstag 2017: Die Zukunft im Blick

Am 8. und 9. Oktober 2017 fand der 127. Deutsche Fleischer-Verbandstag in Potsdam statt. Eröffnet wurde die Veranstaltung, die in diesem Jahr unter dem Motto „Chancen erkennen – entschlossen handeln“ stand, im Rahmen der traditionellen Matinée des Fleischerhandwerks durch Herbert Dohrmann. Der DFV-Präsident wies in seiner einführenden Rede vor allem auf die Notwendigkeit und Dringlichkeit hin, jetzt die richtigen Entscheidungen zu treffen, umdie Zukunftsfähigkeit des Fleischerhandwerks in Deutschland sicherzustellen. Damit nahm Dohrmann in erster Linie Bezug auf den sogenannten Perspektiv-Beschluss.

„Noch geht was. Noch können wir Chancen nutzen. Noch können wir handeln. Es ist unser Verband, aber es ist auch der Verband der künftigen Generationen. Es ist unsere Verantwortung, diese starke Organisation nicht nur für uns zu nutzen, sondern ihn auch für die Zukunft zu erhalten. Diese Chance haben wir, also lasst uns entschlossen handeln“, rief der DFV-Präsident die Delegierten auf und ließ keinen Zweifel daran, dass er damit zunächst vor allem die notwendige Satzungsänderung zur Umsetzung des Perspektiv-Beschlusses meinte, den das Präsidium und der Gesamtvorstand einstimmig der Mitgliederversammlung am 9. Oktober 2017 zu fassen empfohlen hatten.

Offenbar sahen die 162 Delegierten auf der Mitgliederversammlung das ebenso wie DFV-Präsident Dohrmann: Mit 137 Ja-Stimmen haben sie – bei 20 Nein-Stimmen und fünf Enthaltungen – der Satzungsänderung mit großer Mehrheit zugestimmt.

Weitere Links
© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen