Fleischerei Handwerk -

Deutsche Fleischer siegten in den Niederlanden

Der 37. internationale Wettbewerb der Confrérie in Roermond in den Niederlanden wurde von den deutschen Metzgern dominiert. Sie stellten den größten Anteil der Teilnehmerschaft und räumten auch die meisten Medaillen und Pokale in den Spartenwettbewerben ab. Somit ging auch der Gesamtsieg an die Deutschen. Punktgleich teilen sich in diesem Jahr die Fleischereien Brandt (Inhaber Elmar Diedrich) aus Leichlingen und Christoph Alterauge (Wenden-Rothemühle) den Europa-Pokal der niederländischen Confrérie.

Platz zwei in der Punktewertung erzielte Ulrike Georg (Enkirch), der dritte Gesamtsieger wurde Karl-Heinz Esser (Erkelenz). Die besten deutschen Fleischer in der Gesamtwertung sind Jürgen Reck (Möhrendorf), Heinrich Straka (Linden) und Edwin Strauss (Wertheim). Die Top-Ergebnisse in den Einzelkategorien erzielten die Metzgerei Kern aus Rohrbach (Konserven und Fertiggerichte), Volker Brehm aus Planegg (Bratwurst), Fleischerei Geier aus Lüdenscheid (Brüh­wurstsorten), Josef Witt aus Bad Honnef (Kochschinken), Pröller aus Sasbach (Rohschinken) sowie Jens Malken aus Minden (Rohwurstsorten).

© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen