Praxistipps -

Datieren beim Einfrieren

Ab Dezember 2014 wird es in Deutschland Pflicht, eingefrorene Waren eindeutig und im Klartext zu kennzeichnen. Das gilt auch für Fleisch, das wieder aufgetaut in den Verkauf kommt.

Gefrierfleisch muss ab dann mit einem Aufdruck, einem Etikett oder einer Aufschrift versehen sein, die Auskunft darüber gibt, wann das Fleisch eingefroren wurde. Im Wortlaut etwa: „eingefroren am 1.12.2014“.

Aus Gründen der Lagersicherheit und auch um selbst den Überblick behalten zu können, sollten wir uns bereits heute angewöhnen, jedes Stück Fleisch, das tiefgefroren wird, mit dem Datum zu kennzeichnen. Jetzt hat man noch zwei Jahre Zeit, um diese Vorgabe umzusetzen, und man geht damit auf keinen Fall das Risiko ein, bei einer Kontrolle in zwei Jahren unangenehm aufzufallen. Denn bis das Gesetz in zwei Jahren rechtskräftig wird, sollte sich unser Tiefkühllager mehr als einmal umgeschlagen haben, so dass damit alle Waren im Lager korrekt ausgezeichnet sind.

© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten