Technik -

Damit Gutes lange frisch bleibt

In der heutigen Zeit ist es für Fleischereien immer wichtiger, mit dem vielfältigen Lebensmittelangebot der Kaufmärkte mitzuhalten. Dabei spielt die Konservenherstellung eine immer größere Rolle. Gerade hier kann der Fleischer durch Qualität überzeugen. Für die Herstellung von Fertiggerichten in Gläsern und Dosen will Korimat, Haiger-Weidelbach, ein hilfreicher Partner sein.

Bei der Produktion von Konserven jeder Art ist eine exakte Sterilisation für die Kennzeichnung und Haltbarkeit von großer Bedeutung. Um hierbei Qualitätsverluste durch hohe Sterilisationstemperaturen zu vermeiden, bedient man sich des F-Wertes. Dieser Wert wird durch die Höhe der Temperatur im Kochgut und der Zeitspanne, die diese Temperatur über 100°C im Kochgut gehalten wird, ermittelt. Dabei wird mit einer weniger hohen Temperatur gekocht. Dafür aber über einen etwas längeren Zeitraum, um die gleiche Menge an Bakterien abzutöten, ohne die Qualität des Kochgutes zu beschädigen. Das Unternehmen stellt für diese Zwecke den Korimat Kessel-Autoklav KA 160 mit 120 l Kesselinhalt und KA 240 mit 240 l Kesselinhalt her. Beide Geräte werden mit der Steuerelektronik MP 4 ausgestattet. Diese Steuerung hat folgende Funktionen: Einstellung von Kesseltemperatur, Vorwahlzeit, Arbeitszeit, Kerntemperatur und Delta-Kochung. Zusätzlich kann mit dem integrierten F-Wert-Rechner der genaue F-Wert ermittelt, über einen externen Datenrecorder aufgezeichnet und später im PC abgespeichert werden. Nun können jederzeit benötigte Sterilisationsprotokolle ausgedruckt werden. Der Korimat ist auch als Kochkessel, Vakuumbehälter, Vakuumdämpfer und als Druckkochkessel nutzbar. www.korimat.de

© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen