Ticker -

Cretel feiert 50 Jahre

Cretel by ATS, der belgische Hersteller von Entvliesmaschinen und industriellen Wasch- und Trocknungsanlagen, feiert sein goldenes Jubiläum. Was mit der Leidenschaft eines einzelnen Mannes begann, hat sich zu einem international etablierten Wert entwickelt. Qualität, Individualität und die Konzentration auf Forschung und Entwicklung haben sich in den letzten 50 Jahren als Erfolgsrezept erwiesen und sind auch das Rezept für die Zukunft.

Vor einem halben Jahrhundert war das belgische "Meetjesland" in der Provinz Ostflandern die Heimat der neu gegründeten Firma Cretel. Aus dem damaligen kleinen Ein-Mann-Betrieb ist heute ein Unternehmen mit internationaler Reichweite und Händlern in mehr als 20 Ländern geworden.

Bassevelde, 1972: Jérôme Cretel gründet in seinem Elternhaus die Aktiengesellschaft Cretel. Mit dieser Firma spezialisiert er sich auf Enthäutungsmaschinen für die Fleisch- und Fischindustrie. Die Produktion der Maschinen beginnt nach dem Umzug nach Sint-Kruis in den Niederlanden. Aber erst als er nach Eeklo in Belgien zurückkehrt, wird sein Unternehmen zu einem weltweiten Erfolg mit Niederlassungen in Singapur und New Jersey. Im Jahr 2005 lässt Jérôme sein Lebenswerk hinter sich, aber das bedeutet nicht das Ende der Marke, im Gegenteil!

Kooperationen stärken die Marke

Verschiedene Kooperationen sorgen für eine weitere Professionalisierung der Aktivitäten von Cretel. So entstand 2007 „Eliona Industrial“ aus einer Fusion mit dem Industriezweig des belgischen KMU Eliona nv. Es bietet Cretel die Möglichkeit, seinen Bereich der industriellen Wasch- und Trocknungsanlagen weiter auszubauen. Vier Jahre später gab die Übernahme durch die ATS-Gruppe einen neuen Impuls: Sowohl die Entvlies- als auch die Wasch- und Trocknungsmaschinen tragen nun den Namen 'Cretel by ATS'. Das Unternehmen kann auf verschiedene Spezialitäten innerhalb einer starken Unternehmensgruppe zurückgreifen.

Schwerpunkt auf Forschung und Entwicklung

„Die Maschinen von Cretel sind für ihre hervorragende Qualität bekannt. Wir hören sehr regelmäßig, dass ein Kunde seine Maschine seit mehr als 20 Jahren ohne Probleme benutzt“, sagt Guy Persyn, Division Manager Mechatronics bei Cretel by ATS.

„Die Grundlage dafür ist eine permanente Konzentration auf Forschung und Entwicklung. Um den nötigen Input für Verbesserungen zu erhalten, hören wir immer darauf, was der Kunde wirklich braucht. In Zusammenarbeit mit unserer Business Unit Machinery versuchen wir dann, die Cretel-Maschinen weiter zu optimieren. Ein gutes Beispiel ist die neue Generation von manuellen Fisch- und Fleischenthäutungsmaschinen F360M und M360M. Auch die Produktion der Maschinen erfolgt in Eigenregie, was es uns ermöglicht, die Qualität genau zu überwachen und den Prozess kontinuierlich zu optimieren. Das zahlt sich aus: Wir stellen fest, dass 'made in Belgium' im Ausland immer mehr als Qualitätslabel angesehen wird.“

Fit für die Zukunft

Darüber hinaus ist sich die Gruppe auch ihrer allgemeinen sozialen Verantwortung bewusst. „Wir stellen fest, dass Nachhaltigkeit eine immer wichtigere Rolle spielt“, so Guy weiter. „Unsere Kunden, aber auch wir als Hersteller, wollen einen Beitrag dazu leisten. Deshalb haben wir 2019 Cretel und die anderen mechatronischen Aktivitäten der ATS-Gruppe an einen neuen Produktionsstandort in Gent verlegt. Das Gebäude ist CO2-neutral und dient als Vorbild für zukünftige Produktionsstandorte der Gruppe.“

„Aber natürlich hängt der Erfolg eines Unternehmens nicht nur von seinen Produkten und Prozessen ab. Es sind vor allem die Menschen, die den Unterschied machen, und in dieser Hinsicht hat Cretel großes Glück. Das internationale Umfeld verlangt unseren Mitarbeitern einiges ab: Unterschiedliche Normen für die Maschinen, häufige Auslandsreisen, Anfragen rund um die Uhr und ein großes Sprachtalent sind nur einige der Herausforderungen, mit denen sie tagtäglich umgehen müssen. Zum Glück können wir auf ein solides Team zählen, das jeden Tag sein Bestes gibt. Gemeinsam mit und vor allem dank dieser begeisterten Mannschaft freuen wir uns auf die nächsten 50 Jahre“, schließt Guy.

www.cretel.com

© fleischerei.de 2022 - Alle Rechte vorbehalten