Branche -

Bis 30. September: Kreative Geschäftsideen gesucht

Gründen in der Pandemie? Wie der aktuelle KfW-­Gründungsmonitor zeigt, haben 2020 viele angehende Selbstständige ihre Pläne fürs eigene Business auf Eis gelegt: Mit nur 201.000 Voll­erwerbsgründungen gab es einen neuen Tiefpunkt. Was laut KfW aber nicht diejenigen, die für ihre Geschäftsidee wirklich brennen, von der Firmengründung abhielt.

Genau solche Gründer und ihre Geschichten suchen handwerk magazin, Bad Wörishofen, Signal Iduna und Adolf Würth. Sie schreiben auch in diesen herausfordernden Zeiten den Top Gründer Preis 2021 aus. „Unter dem Motto ‚Macher. Machen. Mut.“ wollen wir jetzt alle Gründerinnen und Gründer aus dem Handwerk für eine Teilnahme begeistern – und ein positives Signal in diesen stürmischen Zeiten setzen“, sagt Patrick Neumann, Chefredakteur von handwerk magazin. Die Schirmherrschaft hat wie in den Vorjahren das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie übernommen.

Am Top Gründer 2021, der jetzt bereits zum 17. Mal ausgeschrieben wird, können sich Selbstständige und Nachfolger aus allen handwerklichen Gewerken beteiligen. Damit die unabhängige Jury prüfen kann, ob das Geschäftskonzept zukunftsfähig ist, sollte der Handwerksbetrieb mindestens ein Jahr am Markt sein und erfolgreich wirtschaften. Insgesamt darf die Gründung oder die Übernahme nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. Die Gründerin oder der Gründer muss einen Businessplan vorweisen, die Geschäftsidee sollte technische Entwicklungen oder neue Service- und Marketingkonzepte enthalten. Eine hochkarätige Jury mit Experten aus Handwerk, Verbänden und Start-up-Szene wertet die Bewerbungen unter Einhaltung des Datenschutzes aus. Der Sieger erhält 10.000 Euro, der Zweitplatzierte 5.000 Euro und der dritte Gewinner eine Prämie in Höhe von 2.000 Euro.

Mitmachen lohnt sich in diesem Jahr gleich mehrfach. Unter allen Bewerbern verlost handwerk magazin einen dreitägigen Wellness-Kurztrip für zwei Personen im Natur- und Designhotel Das.Goldberg in Bad Hofgastein.

Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 30. September 2021. Unterlagen zum Wettbewerb Top Gründer 2021 gibt es unter www.handwerk-magazin.de/topgruender2021.

Weitere Links
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten