Branche -

Bio-Kunststoffschale entwickelt

ES-Plastic, Hutthurm, bietet seit vielen Jahren recycelbare PP-Schalen (Polypropylen) an. Parallel dazu beschäftigten sich die Entwickler des Hauses intensiv mit der Herstellung von 100 Prozent biologisch abbaubaren MAP-Schalen (Modified Atmosphere Packaging), mit denselben Eigenschaften wie ihre klassischen PP-Varianten. Sie sollten genauso bruchfest und hygienisch absolut unbedenklich sein.

Es folgten verschiedene Tests mit reiner Polymilchsäure (PLA= polylactic acid) als Basismaterial. Jedoch waren diese Schalen hart wie Glas, weswegen die Entwickler einen biologisch abbaubaren Weichmacher beimischten. Diese Variante stellte sich als Volltreffer heraus und machte die Bio-Kunststoffschalen fit für alle Stapel-/Entstapelvorgänge sowie den maschinellen Abpackprozess. Für die Siegelfolie wurde ebenfalls biologisch abbaubares Material eingesetzt, mit dem man die Schalen thermisch verschweißen kann und MAP möglich macht.

Als Hinweis, dass es sich um Bio-Kunststoff handelt, werden die Schalen standardmäßig auf der Unterseite oder nach Wunsch an einer anderen Stelle gekennzeichnet. Aktuell sind die Farben Weiß, Grün oder milchig-transparent erhältlich. Weitere Nuancen stehen nach einer biologischen Zertifizierung zur Verfügung.www.es-plastic.de

Weitere Links
© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen