Branche -

Belgiens Fleischlieferanten auf der Anuga

Vom 4. bis 9. Oktober 2019 ist die globale Nahrungsmittelbranche auf der Anuga in Köln zu Gast. Unter dem Dach von Halle 6 präsentiert sich die Anuga Meat. Mit von der Partie sind die belgischen Fleischlieferanten, die auch 2019 wieder ihren angestammten Platz mit dem 276 m2 großen Gemeinschaftsstand E10 einnehmen.

Belgiens Fleischlieferanten inszenieren ihre Anuga-­Teilnahme aufmerksamkeitsstark im Internet: Auf der neunsprachigen Web­site www.belgianmeat.com/de/event/anuga werden die 25 belgischen Aussteller der Fleischbranche mit detaillierten Firmenporträts in den Fokus gerückt. Um Wartezeiten auf der Messe zu vermeiden, wurde auf der Website ein Terminplaner eingerichtet. Hier können die Besucher Termine bei Wunschgesprächspartnern vormerken lassen. An allen Messetagen steht das Team von Belgian Meat Office den Besuchern Rede und Antwort.

Auf dem Menüplan im belgischen Pavillon stehen auch 2019 wieder raffinierte Köstlichkeiten aus Rind- und Schweinefleisch, die von der renommierten Brüsseler Hotelfachschule Coovi serviert werden.

Daten und Fakten zum belgischen Fleischmarkt: 2018 wurden 1,07 Mio. t Schweinefleisch gewerblich in Belgien erzeugt, davon wurden 816.609 t weltweit exportiert. Die wichtigsten Kunden Deutschland und Polen ordern 36 beziehungsweise 26 Prozent der belgischen Ausfuhrmengen.

Die belgische Rind- und Kalbfleischerzeugung wird für 2018 auf 277.000 t beziffert. Im Jahr 2018 passierten 200.166 t davon die Landesgrenzen. Hauptkunden sind die Niederlande mit 34 Prozent der Außenhandelsvolumen sowie Frankreich und Deutschland mit einem Anteil von 20 beziehungsweise 17 Prozent.

Weitere Links
© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen