Ticker -

Bayerische Genusskultur erleben

Fleischeinkäufer und Food-Journalisten informierten sich bei der Genuss- und Informationsreise für Bayerisches Rindfleisch g.g.A. über die Qualitätsvorteile des EU-geschützten Traditionsproduktes.

Original bayerische Genusskultur erlebten rund 40 Fleischeinkaufsentscheider und Food-Journalisten aus Deutschland und Italien bei der dritten Informations- und Genussreise in die Erzeugerregion von Bayerischem Rindfleisch g.g.A. Im Laufe des zweitätigen Programms im Allgäu erhielten die Branchenexperten – unter Einhaltung der Covid-19-Schutzmaßnahmen – einen facettenreichen Einblick in die Wertschöpfungskette des seit 2011 EU-geschützten Traditionsprodukts.

Beim informativen Begrüßungsabend erfuhren die Gäste Wissenswertes über die europäischen Herkunftszeichen – insbesondere im Zusammenhang mit Bayerischem Rindfleisch g.g.A. Den nächsten Programmpunkt des Branchenevents erlebten die Teilnehmer am Folgetag beim Besuch der Alpe Ornach und Alpe Hinteregg. Angeleitet von Alpenhirt Markus Hilbrand informierten sich die Experten über die Arbeitswelt der landwirtschaftlichen Almbetriebe und die Aufzucht von Jungtieren auf dem Berg mit besonderem Augenmerk auf die g.g.A.-geschütze Rasse Pinzgauer, die sich ideal für die Doppelnutzung – Milch- und Fleischerzeugung – eignet. „Es ist wichtig, dass Fleischeinkäufer sehen und wissen, wie das Tier aufgezogen wird. Branchenentscheider sollten über das Thema artgerechte Haltung bestens informiert sein, damit dieses Wissen auch an den Endverbraucher weitergegeben wird“, so Dr. Tim Schäfer, Projektkoordinator der Informations- und Absatzförderungsmaßnahme für Bayerisches Rindfleisch g.g.A. Das anschließende Grillseminar rundete die Informations- und Genussreise ab: In Deutschlands höchster Grillschule erlebten die Branchenentscheider zusammen mit dem ehemaligen BBQ-Master of Smoking Hills, Adi Blanz, einen Grillabend der besonderen bayerischen Art. Getreu dem Motto „100 Prozent anders als die anderen“ und mit Leidenschaft zum Freestyle-BBQ wurde die Zubereitung verschiedener Zuschnitte vom Bayerischen Rindfleisch beeindruckend demonstriert. Projektkoordinator Dr. Tim Schäfer ergänzte das Abendprogramm mit waren- und rassenkundlichen Informationen in Bezug auf Bayerisches Rindfleisch g.g.A.

www.bayerisches-rindfleisch-gga.eu

© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten