Fleischerei Handwerk -

Auf Meisterkurs in Essen

Lehrgangsleiter und Fleischermeister Rainer Weißmann bescheinigte allen Kandidaten des Essener Meisterkurses ein Niveau über dem Durchschnitt. „Dieser Kurs ist ein Lichtblick für unser Handwerk“, sagte er zum Abschluss des Praxismoduls der Prüfung.

Im Technikum der Fleischerschule in Essen galt es, die Schnittführung an einem Rinderviertel möglichst perfekt zu beherrschen, hinzu kamen die Sortierung sowie die Einordnung der Teilstücke für die verschiedensten Produkte. Diese praxisbetonte Theorie-Auffrischung wurde abgerundet durch das komplette Wurstprogramm. Sowohl Koch- als auch Roh- und Brühwurst galt es herzustellen. Zum „Meisterstück“ im praktischen Bereich gehörte auch die Herstellung von Fleischplatten sowie Convenience-Produkten. Abschließend mussten die fein zerlegten ladenfertigen Platten als Thementisch präsentiert werden.

Von einer kulinarischen Hommage an Michael Jackson über ein Bauernfrühstück bis hin zu einem osmanischen Buffet reichte die Palette. Zwei türkische Gesellen brachten einen Hauch von Morgenland in die Fleischerschule. Sie zeigten, dass sie einerseits Wurst nach deutschen Rezepten machen und dabei die vorgegebenen Zutaten perfekt einsetzen und andererseits auch phantasievoll einen festlichen Thementisch arrangieren können. Aus ganz NRW kamen die Teilnehmer, um im Rahmen eines berufsbegleitenden Kurses die Meisterwürde zu erlangen. R.Heck

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten