Produktion -

Alles in einem Automaten

Der Clip-/Aufhängeautomat FCHL 160 von Poly-clip System, Hattersheim am Main, vereint vier Produktionsprozesse in einer Maschine. Dabei spart er Unternehmensangaben zufolge Personalkosten um bis zu 37 Prozent und erhöht die Ausbringungsrate um bis zu 25 Prozent.

Der Clip-Aufhänge-Automat kombiniert effizient das Clippen bei gleichzeitigem Setzen der Schlaufe sowie das automatische Auffädeln und das Positionieren auf dem Rauchstab. Sein hohes Automationsniveau gewährleistet eine unterbrechungsfreie, prozesssichere Produktion bei bis zu 85 Schlaufenpositionierungen pro Minute (abhängig von Kaliber und Prozess).

Dabei kommen alle Vorteile des bewährten FCA 160 Clipmoduls zum Tragen. Die kontinuierlich präzise Positionierung der Würste auf den Rauchstäben im Aufhängebereich ermöglicht eine höhere Ladedichte und sorgt damit für die maximale Nutzung der Rauch- und Kochanlagen. Verglichen mit dem Einsatz einer herkömmlichen Fülllinie, zum Beispiel aus FCA 3430 und Füller im Zweischichtbetrieb (acht Mitarbeiter) kann eine Steigerung der Produktivität um bis zu 25 Prozent erzielt werden, und das mit 37 Prozent weniger Personal, so der Hersteller.

Der FCHL 160 verfügt über eine PC-Steuerung, die eine einfache Bedienung am (einzigen) Safety Touch erlaubt. Nach der Kopplung an den Füller kann die Produktion schnell und reibungslos starten. Das Darm-­Aufziehen und -Nach­laden erfolgt bei feststehendem Clipkopf. Die Produktparameter sind in der Rezepturverwaltung des Safety Touch abrufbar, die PC-­Steuerung verfügt über eine schnelle und exakte Signalverarbeitung. Durch die intelligente Antriebssteuerung ist eine produktberuhigte, exakte Schlaufenpositionierung machbar, die mehr Produkte auf dem Rauchstab zulässt und damit den Ertrag erhöht.

Übernimmt am FCHL 160 der Automatic Sausage Loader ASL-R die Beladung der Rauchwagen, erhöht sich die Ausbringungsrate gesamt auf plus 40 Prozent. Parallel kann der Personalbedarf auf drei Mitarbeiter/Zweischichtbetrieb gesenkt werden, welches einer Gesamteinsparung beim Be­dien­personal von 60 Prozent entspricht, so der Hersteller. Möglich macht diese Effizienzsteigerung der ASL-R, eine vollautomatische Roboteranlage zur Beladung von Rauchwagen. Der ASL-R bewegt sieben Stäbe pro Minute, die er vollautomatisch und präzise im Rauchwagen positioniert.

Der Clip/Aufhänge-Automat FCHL 160 produziert im Kaliberbereich 38 bis 100 mm und verarbeitet automationsfähige Rauchstäbe (800 bis 1.250 mm) aus Metall oder Kunststoff.

Weitere Links
© fleischerei.de 2019 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen