Editorial -

Alle Trends im Blick

sdf

Wer mit seinem Betrieb erfolgreich sein will, muss die Chancen nutzen, die der Markt bietet. Das setzt voraus, dass neue Konsumtrends oder Umsatzpotenziale frühzeitig erkannt und die richtigen Entscheidungen getroffen und umgesetzt werden. Um diesen ständigen Informationsbedarf zu decken, bietet sich der Besuch von Messen an, wie etwa der Anuga in Köln (7. – 11. Oktober 2017). Die internationale Leitmesse der Ernährungswirtschaft wird deutlich machen, wie sich der Handel auf welche Marktentwicklungen einstellt – für Fleischer nicht zuletzt eine gute Gelegenheit, dem Wettbewerb in die Karten zu schauen.

In erster Linie von Interesse für Betriebe des Fleischerhandwerks ist natürlich die SÜFFA in Stuttgart, die ihre Tore vom  21. bis 23. Oktober 2017 öffnet. Die gut 260 Aussteller werden die aktuellen Branchen- und Konsumtrends aufgreifen und die passenden Lösungen für alle Geschäftsfelder und für die gesamte Prozesskette der Fleischverarbeitung und Fleischveredelung präsentieren, von der Schlachtung und Zerlegung, der Beschaffung von Rohstoffen, der Logistik und Lagerhaltung über die Produktion bis hin zum Verkauf und dem kühlen Transport.

Messe mit Mehrwert

Die SÜFFA deckt den Informationsbedarf der Fachbesucher daher vollständig ab. Sie gibt unter anderem Antworten auf die zentralen Fragen, welche Trends wie bedient und welche Geschäftsfelder verstärkt bearbeitet oder neu erschlossen werden sollten. So versprechen zum Beispiel der Fleischerimbiss, der mobile Verkauf oder auch die Belieferung von Großverbrauchern steigende Umsätze. Viele Fleischer-Fachgeschäfte werden deshalb ihre Produktionskapazitäten erweitern oder ihren Laden umbauen und entsprechende Investitionen tätigen.

Die SÜFFA ist jedoch mehr als eine reine Leistungsschau. Hier treffen sich Berufskollegen auch, um sich fachlich auszutauschen. Die Fleischerei wird ebenfalls auf der Messe präsent sein. Ich freue mich auf Ihren Besuch in Halle 9, Stand C 87!

© fleischerei.de 2020 - Alle Rechte vorbehalten
Kommentare
Bitte melden Sie sich an, um Ihren Kommentar angeben zu können.
Login

* Pflichtfelder bitte ausfüllen