Ticker -

Absolventenfeier bei Südpack

Mit rund 100 Ausbildungsstellen ist Südpack einer der größten Ausbil-dungsbetriebe in der Region. Nun haben am 20. Juli 2021 nach erfolg-reich abgeschlossenen Lehrjahren insgesamt 30 Absolventinnen und Ab-solventen am Stammsitz in Ochsenhausen ihre Abschlusszeugnisse erhal-ten. Knapp 90 Prozent von ihnen starten dann bei dem Folienhersteller in den unterschiedlichsten Berufen ihre Karriere.

Sieben Ausbildungsberufe, acht Studiengänge, ein ausgereiftes Förderprogramm und individuelle Betreuung – für alle, die Wert auf eine fundierte, spannende Ausbildung legen, berufliche Perspektiven zu schätzen wissen und sich zugleich in der Region zuhause fühlen (wollen), ist der Folienhersteller eine feine Adresse. Das weltweit agierende Familienunternehmen verbindet bewusst Tradition mit Innovation – und setzt dabei auf Werte, Nachhaltigkeit und vor allem Zukunftsfähigkeit. Die wichtigsten Erfolgsfaktoren? Ein hochmoderner Maschinenpark, eine langfristige Unternehmensstrategie, die konsequente Fokussierung auf Kunden und Märkte sowie eine umfassende Expertise im Bereich Folienherstellung und Druck.

Die hoch-performanten Folien und Verpackungslösungen von Südpack finden in systemrelevanten Branchen wie der Lebensmittel-, Medizingüter- und Pharmaindustrie, aber auch in der Elektronik- und Automobilindustrie Verwendung. „Als einer der ersten Hersteller haben wir uns zudem frühzeitig auf die Entwicklung ressourcen- und umweltschonender wie auch recyclingfähiger Konzepte spezialisiert – und unsere Spitzenposition im Markt dadurch noch weiter gefestigt“, erklärt Carolin Grimbacher, geschäftsführende Gesellschafterin von Südpack.

Zu den wichtigsten Bausteinen im Hinblick auf ein erfolgreiches, solides Wachstum zählt die Nachwuchsförderung im eigenen Haus. Die Absolventinnen und Absolventen 2021 etwa wurden als Verfahrensmechaniker für Kunststoff- und Kautschuktechnik, Medientechnologen und Mediengestalter, Fachkräfte für Lagerlogistik, Elektroniker für Betriebstechnik, Industriemechaniker und Industriekaufleute ausgebildet. Die Studierenden kommen aus den Bereichen BWL (Industrie sowie Spedition, Transport und Logistik), Wirtschaftsingenieurswesen, Maschinenbau mit Schwerpunkt Kunststofftechnik, Wirtschaftsinformatik sowie Lebensmittel- und Verpackungstechnologie.

Das hohe Ausbildungsniveau wie auch die intensive Betreuung durch qualifizierte, hochmotivierte Spezialisten für jeden Beruf spiegelt sich unter anderem in den überdurchschnittlich guten Leistungen und Ergebnissen der Absolventinnen und Absolventen wider. „Alle Nachwuchskräfte, die ihre Ausbildung bei uns jetzt abgeschlossen haben, erhielten von uns auch ein Jobangebot. Nur vier von insgesamt 30 Auszubildenden haben andere Zukunftspläne“, bilanziert Carolin Grimbacher.

Im Rahmen der pandemie-bedingt etwas kleineren, aber dennoch feierlichen Zeremonie überreichten Carolin Grimbacher und Dr. Stephanie Würfl, Leiterin der Ausbildung in Ochsenhausen, nach einer kurzen Ansprache die Abschlusszeugnisse sowie ein kleines Präsent. Und auch das Wetter spielte mit, so dass die kurzweilige Feier mit Sekt und kleinem Büffet wie in den vergangenen Jahren bei herausragendem Sommerwetter auf der hauseigenen Dachterrasse von Südpack stattfinden konnte. „Den Industriekauffrauen des ersten Lehrjahres ist es gelungen, eine rundum perfekte und zugleich corona-gerechte Veranstaltung zu organisieren. Respekt für diese starke Leistung“, resümiert Dr. Stephanie Würfl.

www.suedpack.com

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten