Fleischerei Handwerk -

Abonnent des Monats: Hausmetzgerei Kurz, Spraitbach-Vorderlintal

Im Landkreis Ostalbkreis, genauer in Spraitbach-Vorderlintal, findet man die Hausmetzgerei Kurz. Metzgermeister Stefan Kurz und zwei kompetente Fleischereifachverkäuferinnen kümmern sich im Hauptgeschäft um Herstellung und Verkauf. „Wir sind bekannt für unser Rind- und Angusfleisch aus eigener Aufzucht und Schlachtung. Unsere Kunden schätzen die kurzen Transportwege der Tiere, die genaue Nachverfolgung der Herkunft und die traditionelle Verarbeitung“, sagt Stefan Kurz.

Beliebt sind die gerauchten Vorderlintaler-Würste, eine Eigenkreation, die es nur bei Kurz gibt und vielseitig einsetzbar sind. Für Genießer in ganz Deutschland werden Gerauchtes und Dosenwurst per Post versendet.

Die klassische Handwerksmetzgerei ist beim Thema Marketing kreativ. Die jüngere Kundschaft wird via Internet, Facebook oder Instagram umworben. Vor Ort gibt es Wurfsendungen mit dem jeweiligen Wochenangebot und klassische Zeitungsanzeigen.

Wer im Ostalbkreis eine Feier plant, findet in Stefan Kurz einen erfahrenen Partner. Er beliefert Hochzeiten, Geburtstage, Vereins- und Firmenfeiern. Bei Bedarf wird auch die hauseigene Gaststätte, dass Bürgerstüble, zur Verfügung gestellt. Von September bis April gibt es dort in normalen Zeiten jeweils am ersten Freitag des Monats die heißbegehrte Schlachtplatte.

Die Fleischerei nutzt der engagierte Metzgermeister als Inspirationsquelle. Kurz studiert die Fachzeitschrift in kleinen Pausen zwischendurch – immer bei einer guten Tasse Kaffee. In seiner Freizeit schwingt er sich auf seine Harley, oder ist im eigenen Wald unterwegs.

Die Qualität seiner Weiderinder prüft Kurz regelmäßig im Eigentest. Seine Lieblingsspeisen sind Rib Eye und Flat Iron Steak vom Angus-Rind.

© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten