Ausgabe 3/2014
Aktuell

Qualität zählt

Handwerkliche Fleischereien sind heute auf vielen Geschäftsfeldern aktiv. Der Verkauf von Fleischwaren an der Bedientheke war und ist die Kernkompetenz der Betriebe. Auch der Platten- und Partyservice ist schon lange zweites Standbein. Umsatzrückgänge und verlorene Marktanteile im Kerngeschäft, vor allem durch den sich verschärfenden Preiswettbewerb mehr

Fleischerei Handwerk

Verzehrsmonitor Lammfleisch

Lammfleisch ist ein Nischenprodukt mit Potenzial. Spezialitäten wie Rücken und Keule vom Lamm sind vor allem zum Osterfest gefragt. Steigen-de Preise für Rotfleisch und ein im vergangenen Jahr insgesamt gesunkener Fleischverzehr haben die Nachfrage nach Lamm-fleisch nicht beeinträchtigt. Im Gegenteil: Lammfleisch hat sich gegen den Trend gut am Markt behauptet. Unser Verzehrsmonitor informiert über die aktuellen Marktdaten. mehr

Lammkeule mit Mandelkruste

Ostern ist dieses Jahr erst Ende April. Verwöhnen Sie Ihre Kunden an der Heißen Theke trotzdem schon jetzt mit besonderen Leckerbissen: Die geschmorte Lammkeule mit Estragon-Mandelkruste schmeckt herrlich nach Kräutern und erhält durch eine Orange einen fruchtigen Touch. mehr

Österliche Wursthüllen

Texda Textildarm, Osnabrück, stellt zwei neue Ostermotive für die Betex-Därme vor. Das Unternehmen hat ein niedliches Hasenpaar als Betex RS königsblau für Rohwurst, sowie einen pfiffigen Osterhasen mit „Daumen hoch“ als Betex RS rot, ebenfalls für Rohwurst, im Programm. Die Neuheiten sind beidseitig bedruckt und haben ein Füllgewicht von circa 500 mehr

Rollender Verkaufstresen

Seit dem Jahr 2002 ist Christoph Draheim der Herr der leckeren Würste und Fleischwaren aus dem hohen Norden. Süsel-Bujendorf in Schleswig-Holstein ist seit jeher Heimat und geschäftliche Basis der „Landschlach-terei Draheim“. Verkauft werden die Produkte ausschließlich mit mobilen Verkaufsfahrzeugen auf den Wochenmärkten in Neustadt, Eutin und Süsel. mehr

Warum ist verpacktes Hack länger haltbar?

Wegen seiner großen Oberfläche ist Hackfleisch besonders anfällig für Mikroorganismen. Aus diesem Grund wird Verbrauchern geraten, es nach dem Einkauf zu kühlen und am selben Tag zu verbrauchen. Tiefgefroren hält es sich rund drei Monate. Hack, das unter Schutzatmosphäre verpackt worden ist, kann da­gegen mehrere Tage aufbewahrt werden. Viele Verbraucher mehr

Stichwort: Leber

Verkäufer/-innen, die ihre Waren genau kennen, können Kunden individueller beraten und ein besseres Verkaufs-ergebnis erzielen. Das gilt für Fleisch und Wurst ebenso wie für Zusatz-produkte und Zutaten. Die Fleischerei informiert in jeder Ausgabe über Lebensmittel, die im Fleischer-Fachgeschäft verkauft oder verarbeitet werden. mehr

Der Säure-Basen-Haushalt

Rheuma, Osteoporose, Bluthochdruck, Diabetes sind nur einige der vielen Erkrankungen, die in der Naturheilkunde mit einem Säure-Basen-Ungleich-gewicht des Organismus in Verbindung gebracht werden. Ursache soll die westliche Ernährung sein. Sie enthält zu wenig basenbildende Nahrungsmittel und zu viele Säurebildner. Dazu zählen unter anderem Fleisch und Wurst. mehr

Das schmeckt umami

Die Zunge kann nicht nur vier Geschmacksempfindungen (süß, sauer, salzig und bitter) unterscheiden, sondern fünf. Obwohl schon 1908 von dem japanischen Forscher ­Kikunae Ikeda entdeckt, findet die fünfte Geschmacksempfindung „umami“ in den europäischen Ländern erst in den letzten Jahren vermehrt Beachtung. Umami, das im Japanischen so viel wie „Köstlichkeit“ mehr

Rudolf-Kunze-PR-Preis 2014

Der Deutsche Fleischer-Verband (DFV), Frankfurt am Main, und die Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Fleischerhandwerks rufen alle Obermeister auf, sich auch in diesem Jahr am Rudolf-Kunze-PR-Preis zu beteiligen. Gesucht werden wieder ideenreiche, medienwirksame Aktionen und Konzepte im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit von Fleischerinnungen. Dotiert mehr

Orientalische Würznote

Eppers, Saarbrücken, präsentiert die neue Premium-Würzsauce „Curry Safran“. Die intensiv-gelbe, fruchtige Würzsauce mit Mango-Curry-Note hat der Hersteller mit echtem Safran verfeinert. Durch die Ernte per Hand ist der Anbau von Safran besonders kostenintensiv. Die Bezeichnung „Safran“ ist arabischen Ursprungs und lässt sich sinngemäß übersetzen mit mehr

Milder mediterraner Genuss

Rote Zwiebeln sind mittlerweile auch im deutschsprachigen Raum in der Küche sehr beliebt. Anders als die klassische Küchenzwiebel überzeugt die rote Zwiebel durch ihren milden, leicht süßlichen Geschmack. Deshalb wird sie auch gerne zum Salat gegessen. In Ita­lien jedoch verwendet man sie auch bevorzugt zum Kochen und zum Verfeinern von Suppen und Saucen. mehr

Knackig im Biss, würzig im Geschmack

Würstchen-Spezialitäten sind sehr profitabel. Ein abwechslungsreiches Sortiment unter Berücksichtigung von regionalen Spezialitäten fördert die Nachfrage und erhöht die Verkaufschancen, so Hagesüd, Hemmingen. Der Gewürzspezialist empfiehlt mit Schinken-Wiener, Puten-Wiener und Wiener Würstchen „Country“ ein paar Produktideen aus seinem umfangreichen mehr

Qualitätssiegel erneuert

Weil ein externer Experte oft einen objektiveren Blick auf eingespielte Betriebsabläufe hat, lässt die 1. Bayerische Fleischerschule Landshut ihre internen Strukturen, Bildungsangebote, Lehr- und Lernmethoden seit 2010 durch die akkreditierte Zertifizierungsstelle „Certqua“ auf Herz und Nieren prüfen. Ein kürzlich durchgeführtes Wiederholungsaudit bestand mehr

Hähnchenspezialitäten sehr gefragt

Geflügelprodukte werden laut Verbraucherzentrale NRW bei deutschen Konsumenten immer beliebter. Das fettarme Fleisch gilt als gesund und lässt sich vielfältig zu­bereiten. Auch der Essener Feinkostexperte R&S hat diesen Trend erkannt und sein Sortiment um vier neue Hähnchenspezialitäten ergänzt. Neu ist unter anderem eine Salami, die zu 100 Prozent mehr

Der Ludwig ist „Stern des Handwerks“

Im Mittelpunkt der diesjährigen Kür zum „Stern des Handwerks“ stand das Thema Kundenbindung. Insgesamt 128 Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Gewerken aus ganz Deutschland hatten sich mit ihren innovativen Konzepten beworben. Wichtigste Kriterien für den Juryentscheid waren neben der Originalität der Idee auch die Professionalität der Umsetzung mehr

Ab sofort Zuschuss für Kälteanlagen

Seit Jahren kämpfte Konrad Ammon jun. aus Fürth gegen die Ungleichbehandlung kleiner und großer Betriebe bei der Bezuschussung moderner Kälteanlagen. Nun darf der Obermeister der Fleischer-Innung Fürth einen Erfolg feiern: Zum 1. Januar 2014 wurden die Richtlinien geändert, das Förderverfahren stark vereinfacht – nicht mehr erst ab 100.000 kWh Jahresverbrauch mehr

Geballtes Wissen aus Augsburg

„Die Fort- und Weiterbildung unserer Betriebsinhaber sichert die Zukunft unserer Fachgeschäfte“, sagte Georg Schlagbauer, Landesinnungsmeister des Fleischerverbandes Bayern, bei der Übergabe des neuen Seminarprogramms der Augsburger Fleischerschule. Es sei in einem aggressiven Markt wichtig, sich im Spitzenfeld der Konkurrenten zu bewegen, so Schlagbauer, mehr

Technik

Ein Messer zum Aufbrechen von Wild

Neu bei Friedr. Dick, Deizisau, ist das Aufbrechmesser in der Serie ErgoGrip zum Aufsägen des Brustbeins und der Schloßnaht (Knochennaht am Zusammentreffen der Beckenknochen). Der Sägeschliff an der Schneide durchtrennt sauber und komfortabel. Durch die Kugel an der Spitze ist ein sicheres Aufschneiden gewährleistet, die Innereien können nicht verletzt mehr

Fleisch schonend auftauen

Zum schonenden Auftauen von Fleisch, Fisch und Geflügel bietet die Vemag Anlagenbau GmbH, Verden, die Auftauanlage „Devrost“ mit kundenspezifischer Kapazität an. In ihr können tiefgefrorene Produkte wie Rinderviertel, Schweinehälften, Fleisch- oder Fischblöcke und Geflügel gleichmäßig, hygienisch und mit geringsten Verlusten je nach den Erfordernissen mehr

Sanftes, formstabiles Frosten

IQF-Produkte (Individually Quick Frozen) erfreuen sich in der Lebensmittelindustrie immer größerer Beliebtheit. Air Liquide, Düsseldorf,  hat den im Markt präsenten Zip-Roll-Froster für das formstabile Frosten so weiterentwickelt, dass sich die stetig steigenden Anforderungen an IQF-Produkte erfüllen lassen. Der Froster arbeitet mit kryogener Kälte, mehr

Robustes Multitalent

Rea Jet, Mühltal, bietet für Kennzeichnungsaufgaben unter schwierigen Bedingungen den Großschrift-Tintenstrahldrucker DOD. Er toleriert Vibrationen und starke Temperaturschwankungen und wird durch ein Gehäuse der Schutzart IP65 vor Schmutz und Feuchtigkeit geschützt. Das robuste System gibt es auch mit beheiztem Schreibkopf, komprimiertem Design und mehr

Mit Sicherheit beste Qualität

Wenn Verbraucher das Vertrauen in die Qualität der Fleischprodukte einer Marke verlieren, wechseln sie zu anderen Marken. Markeninhaber müssen deshalb die Gewissheit haben, dass sie die Pro-duktqualität bereitstellen, die Verbraucher erwarten. Qualitätssicherung ist also geboten, und zwar unter Berücksichtigung aller Faktoren, die die Qualität von Fleischwaren bestim-men. Als Mittel zu diesem Zweck bietet sich die Röntgentechnologie an. mehr

Metalldetektor mit variabler Frequenz

Die Nachfrage nach Fertiggerichten steigt, da sich die Verbraucher immer häufiger für Produkte entscheiden, die schnell und einfach zuzubereiten sind und somit ideal zum hektischen modernen Leben passen. Lebensmittelhersteller, die auf diesem lukrativen Markt Fuß fassen möchten, erweitern kontinuierlich das auf ihren Fertigungslinien hergestellte Produktangebot, mehr

Rohware einzigartig veredeln

Moderne Räucher- und Klimareifeanlagen sind für unterschiedliche Räuchermethoden und Reifeverfahren ausgelegt. Dem Fleischverarbeiter gewährleistet das ein umfangreiches Sortiment an geräucherten Wurst- und Fleischwaren. In diesem Beitrag stellt Die Fleischerei technische Lösungen zum Räuchern und Klimareifen vor. mehr

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Eine nahtlose Produktkontrolle ist in Fleisch verarbeitenden Unternehmen ein Muss. Matthias Larisch erläutert, wie sich die Inspektions­technologie über die Jahre entwickelt hat, um mit den anspruchsvollen Produktions­prozessen und den stets im Wandel befindlichen An­forderungen der Fleisch­industrie Schritt zu halten. mehr

Frische professionell transportieren

Das Kühlfahrzeug ist ein unverzichtbares Glied in der Kühlkette – egal ob beim Frischdienst-, Feinkost- oder Tiefkühltransport. Weil die Anforderungen an ein Kühlfahrzeug sehr vielseitig und individuell sind, bieten Kühlfahrzeugsteller eine Vielzahl an Ausstattungs­möglichkeiten an. mehr

Beratungskompetenz erweitert

Mit Hans Christian Blumenau erweitert der Deutsche Fleischer-Verband (DFV), Frankfurt am Main, ab sofort seine Beratungskompetenz im Bereich der Betriebswirtschaft. Der 31-jährige Wirtschaftsingenieur schloss zunächst eine Ausbildung zum Fachmann für Systemgastronomie bei Burger King ab. Danach absolvierte der gebürtige Flensburger ein Studium der Lebensmittelwissenschaft mehr

Produktionslinie effizienter gestalten

Poly-clip System, Hattersheim/Main, steigert mit dem neuen Roboter „Automatic Sausage Loader“ (ASL-R) die Produktivität der gesamten Produktionslinie. Die Linie aus FCA, AHL und ASL-R bietet Herstellern von geclippter Schlaufenware einen vollautoma­tischen, optimal taktbaren Produktionsprozess, der beginnend an der Bräther­stellungsanlage über die Füllmaschinenbeschickung mehr

Gestochen scharfe Codes drucken

Unterschiedliche Kennzeichnungsaufgaben in der Industrie erfordern spezialisierte Geräte – diesen Anspruch erfüllt KBA-Metronic, Veitshöchheim, mit den Tintenstrahldruckern der alphaJET-Serie. So ist der neue alphaJET dato darauf abgestimmt, Codes präzise und in exzellenter Qualität auf verschiedene Oberflächen aufzubringen. Die Aufgaben von Codes sind mehr

Umweltfreundliche Leichtgewichte

ES-Plastic, Hutthurm, hat sein federleichtes, umweltfreundliches Schalensortiment Evolution „Eco Pro“ erweitert und bietet diese nun mit größerem Volumen an. Der Verpackungsspezialist hat vor ein paar Jahren die ersten Evolution „Eco Pro“-Schalen erfolgreich am Markt etabliert, die sich durch ihr besonders niedriges Gewicht von herkömmlichen PP-Schalen mehr

Branche

Mehr Wertschöpfung aus dem Rind

„Dry Aged Beef“ ist zum Feinschmecker-Mode-thema geworden. Aber die beiden Filets eines Rindes wiegen zusammen nach wie vor nur gut ein Prozent vom Lebendgewicht des Tieres. Ein fachliches Projekt der Staatlichen Gewerbeschule Hamburg zeigte, wie mit einer feineren Rindfleisch-zerlegung mehr Teilstücke für Steaks entstehen. mehr

Kälte aus der Natur

Der Einsatz natürlicher Kältemittel wie Ammoniak (NH3) in der Lebensmittel-industrie macht Sinn, sowohl unter betriebs-wirtschaftlichen als auch unter ökologischen Gesichtspunkten. Immer mehr Unternehmen setzen daher bei der Neukonzep-tion oder Kapazitätserwei-terungen auf NH3-basierte Kühlsysteme. mehr

Fleischproduktion leicht gestiegen

Knapp 8,1 Mio. t Fleisch wurden im Jahr 2013 in den gewerblichen Schlachtbetrieben Deutschlands produziert. Im Vergleich mit dem Vorjahr war dies ein Zuwachs um 0,4 Prozent (+35.900 t). Wie das Statistische Bundesamt (Destatis), Wiesbaden, mitteilt, ist der Anstieg in der gewerblichen Fleischproduktion vor allem auf den Zuwachs im Geflügel- sowie im mehr

Schweinefleischexport verdreifacht

Nach neuesten Schätzungen sind die österreichischen Agrarexporte nach Russland im vergangenen Jahr um rund 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Wie die Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH berichtet, beruht diese Entwicklung besonders auf einem starken Anstieg der Ausfuhren an Schweinefleisch. Im Jahr 2013 verdreifachte sich die ausgeführte Menge mehr

Neue Gebührenverordnung geplant

Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer will die Gebührenverordnung für Lebens- und Futtermittelkontrollen ändern. Nach den Vorstellungen des Grünen-Politikers sollen künftig alle Kontrollen in diesem Bereich für die Betriebe kostenpflichtig sein – unabhängig davon, ob es sich um Routine- oder anlassbezogene Kon­trollen handelt. Einen mehr

Neues Vorstandsmitglied

Seit 1. Februar 2014 verantwortet Markus Paschmann als neues Vorstandsmitglied der Rational AG, Landsberg am Lech, den Bereich Marketing und Vertrieb. Er übernimmt damit die Nachfolge von Reinhard Banasch, der das Unternehmen nach sechs Jahren zum 31. Januar 2014 verlassen hat. Mit Paschmann gewinnt die Rational AG einen erfahrenen Manager und Strategen, mehr

80-jähriges Firmenjubiläum

Das schwäbische Traditionsunternehmen Bürger, Ditzingen, feiert Jubiläum. Seit 80 Jahren produziert der Familienbetrieb regionale und überregionale Teigwaren-Spezialitäten sowie Fertiggerichte von hoher Qualität. Als Richard Bürger in den dreißiger Jahren mit der Herstellung von Salat-Mayonnaise begann, war die Erfolgsgeschichte des heutigen Marktführers mehr

Dachorganisation gegründet

Die vier in Nordrhein-Westfalen ansässigen Ökoverbände Bioland, Demeter, Biokreis und Naturland haben eine Dachorganisation gegründet. Die „Landesvereinigung Ökologischer Landbau NRW (LVÖ NRW)“, Düsseldorf, soll zukünftig noch stärker die Interessen der Biobetriebe in Politik und Gesellschaft vertreten und Einfluss auf agrarpolitische Entscheidungen mehr

Weiteren IFS-Arbeitskreis etabliert

Im Rahmen der Mitgliederversammlung Ende Januar in Berlin haben die Mitglieder des DVK (Deutscher Verband Neutraler Kontroll- und Klassifizierungsunternehmen e.V.), Bonn, unter dem Vorsitz von Manfred Schoberth (Fleischprüfring Bayern e.V.) den Milchprüfring Bayern e.V. und die QAL Umweltgutachter GmbH aufgenommen. Neben den bestehenden Arbeitskreisen mehr

Kräfte werden gebündelt

Der niederländische Sektor für Lebendvieh, Zoetermeer, stellt sich neu auf: Am 1. Januar dieses Jahres fusionierten der Niederländische Verband der Sammelstellen für Lebendvieh (NBW), der Niederländische Verband für Viehtransport (Veetrans) und der Niederländische Verband der Viehhändler (NBHV). Die drei Organisationen arbeiteten de facto bereits eng mehr

Was Verbraucher wissen wollen

Im Mittelpunkt der 36. Lemgoer Arbeitstagung Fleisch und Feinkost standen der Verbraucher und die Verarbeitungs-qualität. Was Verbraucher wirklich wissen wollen, wurde ebenso beleuchtet wie die neuesten Entwick-lungen der Verarbeitungs- und Fülltechnologie. Die weit gespannte Bandbreite der Themen wurde von Experten der Hochschule Ostwestfalen-Lippe gemeinsam mit Referenten aus der Praxis präsentiert. mehr

Betrieb-und-Management

Reinvestierte Gewinne begünstigt

Nach § 6b Einkommen-steuergesetz (EStG) können Betriebsinhaber den Gewinn aus der Veräußerung langlebiger Anlagegüter auf bestimmte Reinvestitionsgüter ganz oder teilweise übertragen oder in eine steuerfreie Rücklage überführen. In diesen speziellen Fällen wirkt sich eine Auflösung stiller Reserven also nicht gewinn- und damit auch nicht steuererhöhend aus. mehr

Banken-AGB im Fokus

Wie wichtig es sein kann, zumindest Grundkennt-nisse von den allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der Banken zu besitzen, zeigt ein kürzlich ergangenes Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH). Konkret ging es hierbei um die Frage, ob die Bank einen Erben dazu verpflichten kann, einen Erbschein vorzulegen. mehr

Alle Hefte ab 2007: Zum Heftarchiv