Branche -

40 Jahre Innovation und Leidenschaft

Weber Maschinenbau, Breidenbach, feiert Geburtstag: Das Familienunternehmen wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. In diesen vier Jahrzehnten ist viel passiert. Vom kleinen, mittelhessischen Betrieb hat sich das Unternehmen zu einem global agierenden Anbieter für Schneide- und Verpackungslinien für die Verarbeitung von Lebensmitteln entwickelt.

1981 startete Firmengründer Günther Weber seinen Betrieb mit nur zwei Mitarbeitern. Die Weber Fleischereitechnik fokussierte sich zunächst auf die Herstellung von Entschwartungs- und Entvliesmaschinen sowie auf die Aufarbeitung gebrauchter Maschinen. Der Grundstein für die Erfolgsgeschichte des Unternehmens wurde 1986 mit Entwicklung des ersten Slicers gelegt. Über die Jahrzehnte wurde das Produktportfolio stetig weiterentwickelt. Weber bietet heute komplette Aufschnittlinien von der Produktvorbereitung bis zur Verpackung. Firmengründer Günther Weber legt Wert darauf, die Anforderungen der Kunden in den Mittelpunkt zu stellen. Diese Maxime führt Tobias Weber fort, der das Unternehmen als CEO in zweiter Generation leitet.

Die gesamte Produktpalette wird ausschließlich an fünf Produktionsstandorten in Deutschland hergestellt. Ein Großteil der inzwischen rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist an diesen Standorten tätig. Der Gründungsort Breidenbach bleibt mit zahlreichen Erweiterungen bis heute die Unternehmenszentrale und spiegelt damit die starke Verbundenheit zum Standort Deutschland wider.

Nicht zuletzt trägt ­„made in Germany“ positiv zum Image des Unternehmens und der Produkte bei, steht dieses Prädikat doch nach wie vor international als Garant für höchste Qualität.

Weltweit aktiv und vertreten ist das Familienunternehmen dennoch: An insgesamt 22 Standorten ist Weber Maschinenbau heute ansässig und hat viele Vertriebs- und Servicepartner.

Weitere Links
© fleischerei.de 2021 - Alle Rechte vorbehalten