Erzeugerpreise Mai 2017

Die Erzeugerpreise gewerblicher Produkte lagen im Mai 2017 um 2,8 % höher als im Mai 2016. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, fielen die Erzeugerpreise gegenüber dem Vormonat April um 0,2 %, nachdem es im April 2017 ein Plus von 0,4 % gegeben hatte.

Bild: Röhr
Im Mai 2017 kostete Fleisch (ohne Geflügel) 14,0 % mehr als im Vorjahresmonat.

Die Preisentwicklung bei Vorleistungsgütern, d.h. Güter, die im Produktionsprozess verbraucht, verarbeitet oder umgewandelt werden, die einen Anteil von gut 31 % am Gesamtindex haben, wirkte sich im Mai 2017 am stärksten auf die Entwicklung des Gesamtindex aus. Vorleistungsgüter waren im Mai 2017 um 3,7 % teurer als im Mai 2016. Gegenüber dem Vormonat April fielen diese Preise jedoch geringfügig um 0,1 %. Metalle insgesamt kosteten 11,2 % mehr als im Mai 2016 (– 0,8 % gegenüber April 2017). Dabei war Walzstahl im Vorjahresvergleich um 15,5 % teurer. Die Preise für chemische Grundstoffe lagen um 7,1 % höher als im Mai 2016. Dagegen waren Düngemittel und Stickstoffverbindungen um 2,6 % billiger. Mehl kostete 3,4 % weniger als im Vorjahr.

Energie war im Mai 2017 um 3,0 % teurer als im Mai 2016. Gegenüber April fielen die Preise jedoch um 0,8 %. Die Preisentwicklung im Vorjahresvergleich war bei den einzelnen Energieträgern weiterhin sehr unterschiedlich: Während Mineralölerzeugnisse 6,7 % mehr kosteten als im Mai 2016 und elektrischer Strom um 5,6 % teurer war, war Erdgas in der Verteilung um 5,5 % billiger als ein Jahr zuvor.

Ohne Berücksichtigung von Energie waren die Erzeugerpreise um 2,7 % höher als im Mai des Vorjahres. Gegenüber April 2017 stiegen sie geringfügig um 0,1 %.

Die Preise für Verbrauchsgüter waren im Mai 2017 um 3,5 % höher als im Mai 2016 und um 0,4 % höher als im Vormonat April. Nahrungsmittel kosteten im Jahresvergleich 5,4 % mehr, gegenüber dem Vormonat April stiegen die Preise hier um 0,5 %. Einen besonders starken Preisanstieg gegenüber dem Vorjahresmonat wies weiterhin Butter mit einem Plus von 76,4 % auf, allein gegenüber April stiegen die Preise um 7,3 %. Milch kostete 15,8 % mehr als im Vorjahresmonat, Fleisch ohne Geflügel 14,0 % mehr. Zucker war um 11,6 % teurer als im Mai 2016, Kaffee um 5,3 %. Nur wenige Verbrauchsgüter waren billiger als ein Jahr zuvor. Hierzu gehörten Teigwaren, deren Preise um 1,4 % niedriger lagen als vor einem Jahr.

Gebrauchsgüter und Investitionsgüter waren im Mai 2017 jeweils um 1,1 % teurer als im Mai 2016 (jeweils + 0,1 % gegenüber April 2017).

www.destatis.de

 
© fleischerei.de 2017
Alle Rechte vorbehalten

Kommentare und Bewertungen Kommentar schreiben »

Durchschnittliche Bewertung dieses Artikels:
starstarstarstarstar
(0 Bewertungen)
Ihre Bewertung dieses Artikels:

Zum Bewerten klicken Sie bitte auf die Sterne

Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

aktuelle Schlachtviehpreise

Umfrage

Ist Lokalanästhesie als 4. Alternative zur betäubungslosen Ferkelkastration akzeptabel?

Rezepte

Würzige Puten-Cevapcici
Bild: Deutsches Geflügel

Würzige Puten-Cevapcici

Reis ist eines der wichtigsten Nahrungsmittel der Welt – kein Wunder, dass es weltweit zahlreiche landestypische Reisgerichte gibt. Gerichte mit Geflügel und Reis sind lecker und liefern darüber hinaus viele wichtige Nährstoffe – wie beispielsweise die würzigen Puten-Cevapcici mit Paprikareis. von www.deutsches-gefluegel.de mehr »

Aktuelle Ausgabe Deutschland
Cover
Ausgabe 07-08/2017

Die Fleischerei international

Bezugsquellen

Gesucht? Gefunden!

zu den Bezugsquellen »

Termine

14.08.2017 - 14.08.2017
Handelsbetriebswirt/in (staatlich geprüft)

Vollzeitstudium oder berufsbegleitend

Details »
14.08.2017 - 14.08.2017
Handelsfachwirt (staatlich geprüft)

Vollzeit oder berufsbegleitend

Details »
05.09.2017 - 06.09.2017
Fachberater Lebensmittel und Ernährung
Details »
Als weitere Fachpublikationen für Handwerk und Mittelstand erscheinen bei Holzmann Medien:
Deutsche Handwerks Zeitung, handwerk magazin, boden wand decke, GFF Magazin,
Health&Care Management, RWTextilservice, rationell reinigen, Fussbodenbau und sicht+sonnenschutz.
Im Holzmann Medienshop finden Sie u. a. Fachinformationen zur Aus- und Weiterbildung.